Mittwoch, 27. April 2016

yarn along 8

 
 

Das winterliche Wetter samt Kälte und Schnee macht das Stricken an einem warmen Pullover zum Vergnügen. Ich bin optimistisch, dass er bis Mitte Mai fertig sein wird, um dann als Geschenk überreicht werden zu können. Nachdem das rund um die "Eisheiligen" sein wird, stehen die Chancen auch nicht schlecht, dass man ihn dann vielleicht sogar richtig gut brauchen kann. Angefangen habe ich mit dem Buch Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand - scheint eine sehr vergnügliche Lektüre zu werden.
 
Mehr yarn-along hier.


Kommentare:

  1. Bei Euch da oben muss dieser spätwinterliche Einbruch noch heftiger sein als hier. Ich war heute morgen ganz erschrocken, dass es so kalt war in der Nacht. Nun sind einige der Frühlingsblüten tatsächlich erfroren.
    Dein Werk sieht schön aus, die Farbe gefällt mir gut! Na, hoffentlich bleibt das nun nicht bis zu den Eisheiligen so kalt. Ich wünschte mir, dass sie das jetzt schon sind, und dass dann endlich die Grosswetterlage "Frühling" da ist
    liebe Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Ich nehme an, da oben auf dem Berg kann man so einen warmen Pullover fast ganzjährig brauchen, je nach Tageszeit und Wetterlage. Der wird echt schön, das sieht man jetzt schon, und das Pferdemädchen wird ihn lieben!
    Ja, und der 100jährige wird sehr vergnüglich, das kann ich dir versichern... ;-)
    Liebe Grüße,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. oh ja, gemütlich auf dem Sofa sitzen und Stricken ist doch einfach wundervoll.

    Das Buch ist echt toll zu lesen. Nachdem mein Sohn (fast 12) mich beim Lesen immer wieder schmunzeln sah, musste er es unbedingt auch lesen :o)

    Liebe Grüsse
    Esti

    AntwortenLöschen
  4. liebe maria,
    auch hier ist es kalt. aber schnee haben wir nicht.der pullover wird sehr schön,die farben gefallen deiner tochter sicher.ein schönes buch!
    liebe grüße,
    regina

    AntwortenLöschen