Freitag, 5. August 2016

stricken: goldmütze


Aus der selben Wolle wie das Goldtuch ist nun die Goldmütze entstanden. Schnell und einfach zu stricken, ziemlich oft das Muster der Mütze wiederholend, damit auch die langen Haare unserer Großen später dann Platz drunter finden, wenn es wirklich kühl wird. An manchen Tagen bekommt man schon eine leichte Ahnung davon, dass der Herbst nicht mehr weit ist...

 

Kommentare:

  1. ....sieht aus als wollte noch jemand einen mütze.....
    lg
    annette

    AntwortenLöschen
  2. So eine schöne Farbe und Wolle. Was ist denn das genau für eine Wolle?
    Ich erahne auch schon den Herbst, aber es stimmt mich etwas traurig, denn wir haben grad erst Sommerferien und es fühlt sich dabei schon kaum noch nach Sommer an.
    Liebe Grüße, Maike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist die selbe Wolle wie beim Goldtuch; ich habe sie vor Jahren gekauft bei kb-design-blog gekauft. Es ist eine Seide/Merino/SeaCell-Mischung, ziemlich edel.
      LG :)

      Löschen
  3. Ah, danke. Die Wolle ist ja ein Träumchen Die Farbe ist so schön!
    LG auf den Berg :-)

    AntwortenLöschen
  4. Beides ist wunderschön geworden. Manchmal lohnt es sich zu warten, bis das richtige Projekt für eine Wolle kommt!! Der goldene Herbst kann nun kommen. Geniesse in der Zwischzeit die Augusttage und ich grüsse dich herzlich
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  5. ob es nach dem Goldtuch und der Goldmütze wohl auch noch... edle Goldsocken geben wird? ;)
    jedenfalls wunderwunderschön.
    Ja, hier spürt man auch schon am Morgen und am Abend, dass die Tage kürzer werden und die Unterschiede zwischen Sonnen- und Nichtsonnenstunden täglich wahrnehmbarer.
    LG, S.

    AntwortenLöschen
  6. Passt wunderbar zu S. Schön, dass euere Maya wieder einmal zu sehen ist ( na ja, wenigstens die Schnautze...) LG Elisabeth

    AntwortenLöschen