Montag, 22. August 2016

stricken: stirnbänder


Wenn ich stricke, schauen mir die Kinder immer mal wieder zu. Und langsam beginnen die zwei kleineren Mädchen selbst mit Wolle etwas machen zu wollen. Die Strickgabel hat auch der kleine Bruder schon für sich entdeckt, aber die Strickliesl ist mal etwas Neues. Gar nicht so einfach, alles fest zu halten und dann auch noch den Faden richtig hinauf zu heben. Eine Freude, ein kleines und doch schon so großes Mädchen neben mir auf der Bank zu spüren. Bei dem kalten Wind wärmt das eisköniginnenblaue Stirnband die kleine Strickerin. Und ich stricke - nach einem goldenen, einem rosenroten und einem beerigen Stirnband - nun endlich auch einmal an etwas für den kleinen Bruder...
 
 

Kommentare:

  1. Ihr seid fleißige Strickerinnen :)) Aber jetzt braucht man eh bald wieder ein Stirnband um warme Ohren zu haben. Viel Spaß euch weiterhin und liebe Grüße, Eva 🌻🙋

    AntwortenLöschen
  2. Das ist wieder für den Herbst perfekt.

    AntwortenLöschen
  3. Interessant, die Strickliesl kannte ich, aber von der Strickgabel habe ich hier zum ersten Mal gelesen. Man lernt doch nie aus. ;) Viel Strickfreude weiterhin wünscht
    Sybille

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Strickgabel ist genial für kleine Hände :)

      Löschen