Montag, 17. April 2017

gartenjahr: april 2017




Erstaunlich, wie viel sich innerhalb weniger Wochen tut. Der Garten sieht nun schon ganz anders aus. Die Hochbeete sind bereit (werden aber sicher erst nach den Eisheiligen bepflanzt); in den obersten Beeten tut sich aber schon etwas. Die im Herbst gepflanzten Zwiebel im einen obersten Beet zeigen schon kräftige grüne Halme, auch Knoblauch und Schnittlauch im anderen obersten Beet machen sich bemerkbar. Im Randbereich blühen Narzissen, Tulpen, Schneeglöckchen und auch die Lupinen zeigen schon ihre grünen Blätter. Gehäckseltes Holzwerk ist wieder in etwa einem Drittel nachgefüllt, der Rest kommt nach und nach. Die Pfingstrosen kann man schon gut sehen und auch Sonnenhut, Rainfarn, Stockrose und das meiste andere, das wir im letzten Jahr gepflanzt hatten, kommt wieder.

 

Im mittleren Garten genießen wir die sonnigen Stunden, die der Frühling mit sich bringt. Auch gegrillt haben wir schon einmal. Die Meerschweinchen sind einstweilen auch mal hierher übersiedelt - sie sind ziemlich praktische Rasenmäher :-)
 

 
Der obere Garten ist vor allem durch das Glashaus etwas anders als in den vergangenen Monaten. Die Gurken sind schon eingesät und zeigen erste grüne Blättchen. Auch Basilikum wächst wunderbar im Glashaus. Die restlichen Pflanzen kommen erst nach und nach -  vieles bestellt bei Arche Noah. Die Beerensträucher hinter dem Glashaus wachsen wunderbar, die Brombeeren brauche noch ein neues Gerüst. Besonders freuen wir uns jetzt mal auf Rhabarber, der oberhalb unserer Pflanz-Stein-Mauer (wo sich hauptsächlich Hauswurz findet - aber auch Oregano, Thymian, Salbei und Lavendel) wächst. Jetzt sollen sehr kalte Tage kommen - hoffentlich ohne all zu viel Frost und Schnee. Die Kirschen blühen gerade wunderbar...
 



1 Kommentar:

  1. ...danke für deinen bericht....ich freue mich mit euch....
    lg
    annette

    AntwortenLöschen